Wie glücklich ich bin, etwas zu haben, das einen Abschied so schwer macht

Noja, Lahela,Mayday, Pilou, Tamino, Tammy und Sparky, euch kann ich die Schuld geben, dass ich so lange nichts mehr geschrieben habe. Diejenigen, die in ein Neues zu Hause gezogen sind, euch wünsche ich alles Glück der Welt. Sorgfältige Prüfung der Neuen "Eltern", viele Gespräche, viele Emotionen, schlaflose Nächte und Beratungen....das alles lässt meine Tage nur so vorbei sausen. Ich hoffe und ich glaube, dass ihr alle in eurem Traum zu Hause seid  <3 

 

Tamino, der seit Mitte Dezember bei uns ist, wagt langsam seinen kleinen Kopf aus dem Schneckenhaus zu strecken. 

Vor fremden Menschen hat er immer noch panische Angst, seiner Familie aber fängt er langsam an zu trauen. Er springt mich an um mich zum Spiel aufzufordern, erschrickt aber im gleichen Augenblick über seinen eigenen Mut. Mit dem Rudel raus rennen, im Areal herum schnüffeln, mit den anderen kleine Spiel Ansätze... das alles macht Mut und Zuversicht für die Zukunft. 

 

Tammy, hatte ich ein Leben bevor du zu uns kamst ? War es etwas langweilig ? <3 <3  Ich liebe dich du kleiner Kobold <3 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0