Ich bin Lokki

hallo an alle, eigentlich müsste ich mich vorstellen, hat Anïta gemeint, aber ich kann fast nicht vor lauter lachen. :-)

Wir waren eben an und in der Thur. Weil ich ein  bisschen Schiss habe, in den Pool zu gehen, hat Anïta gemeint, dass das am Fluss einfacher für mich ist. Alle sprangen und hüpften rein, da hat es mich einfach mitgerissen. Und ja, ich sage euch, es war herrlich. Ein bisschen weiter raus, musste ich sogar schwimmen....jaja, das kann ich. 

 

Anïta kam mit uns rein ins Wasser und das könnt ihr euch nicht vorstellen. Sie quitschte lauter als Jupee, wenn ich ihr auf die Haare stehe. Wir mussten sooo lachen und quitschten mit ihr, damit es nicht so peinlich ist, wenn jemand uns hört. 

 

Also, ich sage euch, wer ich bin.

Sie nennen mich Lokki, ich bin von einem sehr heissen Land in die Schweiz gekommen. Die Menschen, bei denen ich ein paar Mal schlafen durfte, wollten mich nicht in ihrer Familie behalten.  Ja, ich schiss die Bude voll, aber ich musste halt und wusste nicht, dass sie nicht auf mein rufen reagieren. Die kleinen Zweibeiner machten mich ganz nervös, obwohl das bei mir nicht wirklich nötig ist. Anïta sagt, ich sei ein Monsieur 1000 Volt. Ich weiss nicht warum, aber still sitzen oder gar liegen ist mir ein Greuel. Das Leben hat noch so viel zu bieten. :-)

 

Auch wenn die Menschen sagen, ich sei ein Border Mix, meine Zweibeiner meinen eher, ich sei eine Jagdhund Abstammung. Aber sind wir das nicht alle ?

Das  ist aber der Grund, warum ich auf dem Spaziergang das lange Seil mit mir ziehe. Ich gehorche zwar schon recht gut, aber wenn mein Temperament mit mir durchgeht.... :-) Na, ihr könnt es vielleicht vorstellen.

 

Und da waren vor etwas Zeit, fremde Zweibeiner, die sagten, dass ich zu ihnen nach Hause darf. Das will ich gar nicht !! Mit allen Mitteln die ich kenne, habe ich mich so benommen, dass sie erst gar nicht auf die kamen, mich zu adoptieren.  

 

So bleibe ich noch in unserer Gruppe. Ich bin glücklich hier. Ich liebe alle Hunde, liebe das rennen und das spielen mit ihnen. Ich bin immer schneller als die anderen, das ärgert sie manchmal. Dann springen sie eben in den Pool, weil sie wissen, dass ich mich das noch nicht traue.

Zweibeinige Menschen mag ich auch sehr gern. Ich begrüsse sie sehr stürmisch, um dann gleich wieder los zu rennen und zu spielen. 

Da ich sehr gern esse, bin ich auch nicht mehr ganz so mager, wie am Anfang. Ich fühl mich rundum wohl in meiner Haut und gebe mir alle Mühe, damit man mich gern hat. 

So, jetzt sehe ich, dass die anderen etwas entdeckt haben, da muss ich dabei sein..... 

und ja, Anïta meint, dass ich gut zu einem Jäger oder zu einem Mounten Biker passen würde, aber er braucht schon guten Hundeverstand, Einfühlungsvermögen, Konsequenz, Geduld, Liebe und Ausdauer. Aber welcher Zweibeiner hat das schon :-) 

euer Lokki

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0